Fröhlich-bunte Osternester-Suche

Mal wieder hat der Elternbeirat unter der Leitung von Fr. Poppe für unsere Schülerinnen und Schüler eine wunderbare Überraschung vorbereitet:

 

In den Klassen 1 und 1A war der Osterhase da und hat fröhlich-bunte selbstgebastelte Osterhasen-Nester versteckt. Das war ein lustiges Suchen und – zum Glück – auch Finden. Freud- und genussvoll wurden die liebevoll eingepackten Osterüberraschungen ausgepackt und zum Teil auch gleich vernascht. Da kann das Osterfest nun kommen.

 

Großzügige Gutscheine für Simbacher Klassen

Groß war die Freude bei den Schülerinnen und Schülern in dieser Woche. Dank eines Sponsors können die Klassen am Schulstandort Simbach am Inn mit Gutscheinen im Gesamtwert von 1.000 € unterstützt werden. Gültig für das Simbacher Geschäft Schlattl Spielwaren, können die Klassen nun kräftig einkaufen gehen und sich neben Schulmaterialien auch Spiele für die frisch eingerichteten Klassenzimmer im neuen Schulgebäude aussuchen.

 

Kurz vor den Osterferien überbrachte Stadtrat Stefan Lehner nicht nur die schöne Neuigkeit, sondern hatte auch direkt die Gutscheine im Gepäck. Diese wurden von den jeweiligen Klassensprechern, die ihrerseits ein kleines Dankeschön überreichten, mit einem Lächeln in Empfang genommen.

 

Wir möchten uns ganz herzlich bei dem Sponsor sowie bei Stefan Lehner für die Umsetzung bedanken.

 

 

Wir wünschen frohes und gesegnetes Weihnachtsfest

Wir bedanken uns herzlich für die vielen guten Begegnungen, 

für das offene und ehrliche Miteinander

und für die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus. 

 

Wir wünschen Ihnen, im Namen des gesamten Kollegiums der Betty-Greif-Schule, 

 ein frohes, friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest

und ein gesundes und frohes neues Jahr 2024.

 

Die Schule ist in den Ferien wie folgt erreichbar:

Weihnachtszeit ist Vorlesezeit

Herr Fahmüller liest für die Klasse 1A

Besonders aufgeregt waren die Kinder der Klasse 1A, als ihnen ihre Klassenlehrerin Frau Eberl mitteilte, dass sich der „Hausherr“ der Betty-Greif-Schule – Herr Landrat Fahmüller- extra für sie Zeit nimmt, um ihnen den Advent mit einer Vorlesegeschichte zu verschönern. Als Herr Landrat dann in der Klasse war, zeigten sich die Schülerinnen und Schüler sehr aufmerksam und gespannt. Mit viel Pathos las Landrat Fahmüller dann die lustige und ansprechende Geschichte vom „Michel in der Suppenschüssel“ vor. Das war für alle kleinen Zuhörinnen und Zuhörer ein großer Spaß. Die Neugierde des Landrats wurde geweckt, als die Kinder zum Abschied von ihrem Weihnachtswichtel, der so manches im Klassenzimmer durcheinander bringt, berichteten. Mit einem selbstgemalten Bild bedankte sich die Klasse für die geschenkte Zeit bei Herrn Landrat Fahmüller.

 

Der Elternbeirat liest in der SVE

Der Weihnachtswichtel der SVE-Gruppen hatte eine wundervolle Idee:

Er schickte die Elternbeiratsvorsitzende Frau Poppe zum Vorlesen des weihnachtlichen Kinderbuches „Der Stockmann“ zu den Kindern. Diese waren von den ansprechenden Bildern und der hingebungsvoll vorgetragenen Geschichte begeistert und entdeckten immer wieder Neues auf den einzelnen Buchseiten. Zum Glück ging es für den Stockmann am Ende gut aus. Eine große Freude und Überraschung zauberte dann Frau Poppe noch aus ihrem Korb:

Sie hat mit sehr viel Liebe zum Detail allerliebste Laugenstockmänner gebacken. Jedem Kind überreichte sie einen.

Welche Geschichte werden die Kinder wohl im nächsten Advent hören dürfen? Wir freuen uns schon darauf.

 

Schüler bedanken sich bei Lesepaten

Zum Advent bedankten sich einige Klassen, die regelmäßig in den Genuss des Vorlesens durch einen Lesepaten kommen, bei diesen ehrenamtlich engagierten Erwachsenen. So gestalten die Schülerinnen und Schüler nun selbst das Vorlesen zu Ehren des Lesepaten. Nach dieser Aktion wurden die Paten noch zu einem kleinen zweiten Frühstück mit geselligem Austausch eingeladen. Ein herzliches Dankeschön ergeht an alle, die sich als Lesepaten bei uns an der Schule engagieren. Wir freuen uns stets, Sie bei uns haben zu dürfen.

 

Schüler lesen für Schüler

Auch wenn die Adventszeit in Simbach a. Inn ganz im Zeichen des Umzugs stand, so ließ es sich die Klasse 7/8/9 nicht nehmen, die Erstklässler zu einer kleinen Lesestunde mit Weihnachtsgeschichten einzuladen. Dabei konnte besonders der großzügige Platz im neuen Schulgebäude genutzt werden, indem sich jede Gruppe eine gemütliche Ecke suchen und ungestört in die Bücher schauen konnte.

Simbach startet am Montag im neuen Schulgebäude

Es ist geschafft. Am Schulstandort Simbach a. Inn startet der Schulbetrieb im neuen Gebäude in Obersimbach.

 

Am Montag treffen sich alle Simbacher Schülerinnen und Schüler in der neuen Aula und werden ab 7.45 Uhr von ihren Lehrkräften zu den neuen Klassenzimmern geführt.

 

Für die Anfahrt mit den öffentlichen Bussen ist ab sofort die Haltestelle „Schulzentrum“ das Ziel. Die Kleinbusse fahren direkt zur neuen Schule.

 

Die neue Adresse ist:
Obersimbach 31
84359 Simbach am Inn

 

Ebenso können Sie die Außenstelle in Simbach a. Inn unter einer neuen Telefonnummer erreichen:
08571 – 983600

 

Wir freuen uns schon sehr auf den Start im neuen Schulgebäude.

 

Viele Vorleser schafften Freude

Fröhlich aufgeregt versammelten sich viele Schülerinnen und Schüler der Betty-Greif-Schule in der Aula in Pfarrkirchen, um endlich zu erfahren, von welcher Lehrkraft sie denn nun ihr ausgewähltes Buch vorgelesen bekämen.

 

Frau Eberl – Leiterin des sich für die Veranstaltung „Vorlesetag“ verantwortlich zeichnenden Büchereiteams – lüftete das jeweilige Geheimnis und so zogen unterschiedlich große Gruppen mit ihrem Vorleser in extra dafür vorbereitete Räume. Von Kriminalgeschichten über mysteriöse Science-Fiction-Szenarien bis hin zu den lustigen Streichen von Pippi Langstrumpf war für jeden Zuhörer-Geschmack etwas geboten.

 

So hat das Vorlesen auch an diesem Vorlesetag wieder seine besondere Wirkung auf Kinder aber auch Lehrkräfte bewiesen. Die einstimmige Rückmeldung aller Beteiligte war: „Bitte bald mehr davon“.

 

 Und darauf freuen wir uns – gerade in der bevorstehenden Adventszeit.

 

Ein Cello erzählt ….

Gleich zweimal packte Frau Penzel, die uns alle bereits als Lesepatin bekannt ist, ihren großen etwas unförmigen Koffer, um sowohl die Kinder der Klasse 1, als auch die der Klasse 1A  damit zu besuchen.

 

Was steckt wohl in diesem großen Behältnis? Die Neugierde unserer jüngsten Schülerinnen und Schüler war groß: Ist da vielleicht ein Kühlschrank darin? Oder eine Gitarre?

 

Hervor brachte Fr. Penzel ein Violoncello – ein großes Musikinstrument, das mit einem Bogen gespielt wird, der Pferdehaare daran hat. Dies war für die Kinder aus der Klasse 1 gar nicht zu glauben.

 

Jetzt sollte es aber mit der Musik losgehen. Doch da fehlte noch etwas – ohne Noten keine Musik.

 

Der Notenständer wurde mit Hilfe einiger tatkräftiger Schüler aufgebaut und die Noten fanden darauf ihren Platz.

 

Und dann begann Fr. Penzel die Geschichte vom kleinen Bären sowohl zu erzählen, als auch mit ihrer Musik darzustellen. Fasziniert lauschten alle Kinder den Melodien, die die meckernden Ziegen, die surrenden Bienen oder das schwere Wildschwein zum Leben erweckten. Manche Schülerinnen und Schüler waren so begeistert, dass sie mit dem Instrument zusammen summten, flatterten oder sogar im Takt dirigierten.

Mit der „Zugabe“ eines den Kindern bekannten St.-Martins-Liedes fand diese musikalische Unterrichtsstunde ein fröhlich-schallendes Ende.

 

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins

Sehr geehrte Fördervereinsmitglieder,

 

im üblichen zweijährigen Turnus steht auch diesen Herbst wieder eine Vorstandswahl für den Förderverein der Betty-Greif-Schule an.

Ich darf Sie deswegen herzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 14. November 2023 um 17:00 Uhr einladen.

Die Veranstaltung wird wie gehabt hybrid stattfinden. Sie können also vor Ort in der Betty-Greif-Schule oder online über das Videoportal der Schule teilnehmen. 

 

Die Mitgliederversammlung hat die nachfolgende Tagesordnung:

1. Jahresbericht der Vorstandschaft  

2. Entlastung der Vorstandschaft  

3. Neuwahl der Vorstandschaft  

 

Zur besseren Organisation bitte ich um kurze Rückmeldung, ob Sie teilnehmen werden und ob sie dies in Präsenz oder digital tun wollen.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zur Mitgliederversammlung haben, zögern Sie nicht, sich jederzeit an mich zu wenden.

Ich freue mich auf Ihr Kommen.

 

Herzliche Grüße

Dr. Jonas Siglmüller