Neue Eindrücke vom Schulneubau in Simbach a. Inn

Anfang November veröffentlichten wir letztmalig ein paar Einblicke vom Neubau der Außenstelle der Betty-Greif-Schule in Simbach a. Inn. Damals konnten wir wöchentlich Veränderungen beobachten und uns an den sichtbaren Fortschritten erfreuen.

 

Der Winter hat die Bauarbeiten erwartungsgemäß eingeschränkt und derzeit finden wir eine verschneite Baustelle vor, auf der es dann mit dem baldigen Anstieg der Temperaturen sicher wieder eifrig weitergehen wird.

 

Die aktuellen Baustellenimpressionen möchten wir Ihnen an dieser Stelle gerne wieder zur Verfügung stellen.

 

Video & Musik: Microsoft Video-Editor

Adventsbesuch

Sieben Damen und Herren, die sich teilweise schon in ihrem wohlverdienten Ruhestand befinden, haben sich auf den Weg in unsere verschneite Schule gemacht, um den Schülerinnen und Schülern etwas ganz besonders Wertvolles zu schenken – ihre Zeit.

 

Diese Zeit verbrachten sie jeweils in einer Klasse als „Adventsvorleser bzw. -vorleserin“. Wunderbar fröhliche oder beschauliche Texte und Geschichten hatten sie im Gepäck, die sie einfühlsam und mit sonorer Stimme den aufgeregten und gespannten Schulkindern vortrugen. Manche Vorleser hatten gar noch Ansichtsmaterialien dabei, spielten die verschiedenen Tiergeräusche beeindruckend vor oder sangen mit den Kindern. Welch besondere Adventsstimmung und -freude!

 

Auch das Miteinander mit den Kollegen im Lehrerzimmer führte zu manchem „Hallo“ – erkannten sich doch oft ehemalige Schülerinnen und ehemalige Lehrkräfte wieder und hatten viel über die vergangenen Jahre zu erzählen und über so manchen Schülerstreich zu lachen.

 

So hoffen wir auf ein Wiedersehen mit vielen der Vorleser, die wir gerne auch weiterhin als „Lese-Paten“ bei uns im Schulhaus begrüßen wollen würden.

 

So ein Zirkus!

Ganz schön bunt ging es her am letzten Freitag vor den Herbstferien – hatten wir doch Frau Cremer mit einer Assistentin vom Circus Locura Artistik zu Besuch.

 

Blitzschnell verwandelten die Beiden die Turnhalle in eine bunte fröhliche Manege. Und so trainierten unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler stets für eineinhalb Stunden verschiedene Zirkuskünste: Vom Hula-Hup-Reifen über die Jonglage mit Tüchern und Bällen war vieles geboten. Auch gemeinschaftliche Spiele sorgten für viel Spaß und Freude.

 

 

Frau Cremer hat nicht zu viel versprochen, als sie einen Zirkus zum Mitmachen und Mitlachen anpries.

 

Vorlesetag – wir waren dabei

Das Büchereiteam der Betty-Greif-Schule Pfarrkirchen hat mit viel Freude und Elan den Vorlesetag für unsere Schülerinnen und Schüler vorbereitet. So nahmen sieben Klassen an der Aktion „Lehrer lesen für Schüler“ teil. Große Spannung herrschte bei dem Auftakttreffen aller Beteiligter in der Aula, denn die Kinder hatten zwar ein farbliches Ticket für ein Buch in der Hand, wussten aber noch nicht, wer ihnen letztendlich vorlesen wird. So waren in manchen Gruppen nur drei Kinder, in anderen 14 – doch schaurig, gruselig, spannend, kuschelig oder lustig vergnügt war es überall.

 

Eine besondere Freude gab es für die Jüngsten im Schulhaus: Zwei Mitglieder des Elternbeirates lasen den SVE-Kindern aus „Elmar“ vor und beglückten sie zusätzlich mit Donuts.

 

So genossen viele Schülerinnen und Schüler eine fröhliche Lesezeit.

 

Die nächste Aktion des Büchereiteams steht noch im Dezember an: sieben Adventsvorleser werden einigen Klassen mit vorweihnachtlichen Texten in besinnliche Stimmung bringen.

 

Wir freuen uns schon darauf.

 

Impressionen vom Schulneubau in Simbach a. Inn

Während die Schülerinnen und Schüler in Pfarrkirchen schon seit einigen Schuljahren das neue Schulgebäude nutzen können, erfolgte im Juli 2022 der Spatenstich für den Neubau der Außenstelle in Simbach a. Inn. Fast wöchentlich kann man nun die Veränderungen begutachten, die sich auf der großen Baustelle am Schulzentrum in Obersimbach ergeben.

 

Damit auch alle Schülerinnen und Schüler, die nicht regelmäßig an der Baustelle vorbeikommen, einen Einblick über das immer mehr Form annehmende neue Schulgebäude erhalten, gibt es für sie regelmäßig eine kleine Bilderschau im Rahmen der „Live aus dem Container“-Reihe.

 

„Live aus dem Container“ ist eine kleine Live-Übertragung in die Simbacher Klassenzimmer, die von Konrektorin Ingrid Steinhauser organisiert wird und die in regelmäßigen Abständen über Neuigkeiten rund um das Simbacher Schulleben informiert. Auch nach den Herbstferien wird es eine Video-Übertragung geben, dann sicher ebenso wieder mit der neuesten Entwicklung auf der Baustelle.

 

Das aktuelle Video mit den Baustellenimpressionen möchten wir Ihnen an dieser Stelle gerne zur Verfügung stellen, damit auch Sie sich ein Bild von der Entstehung des neues Schulgebäudes machen können.

 

Video & Musik: Microsoft Video-Editor

„Hokus Pokus“ in der Schule

Die Aufregung und die Spannung waren groß bei unseren jüngsten und jungen Kindern in der Einrichtung, hat doch jeder von ihnen eine persönliche Einladung von einem Zauberer erhalten. Da fragten sich viele der Schülerinnen und Schüler, was denn da wohl auf sie zukommen würde.

 

Und dann war es endlich soweit: Am Montag stand er dann da – der Clown, der Zauberer und Jongleur. Viele Hüte hatte er auf und sah sehr lustig aus. „Ich habe mich gefragt, wofür das große Teil war, wo die schwarze Decke darüber war.“ Auch das hat Jannik natürlich in der jeweils halbstündigen Veranstaltung von Günther Beck für unsere SVE-Kinder, sowie die Schülerinnen und Schüler der DFK-Stufe erfahren. Wir verraten dies hier natürlich nicht.

 

Die ganze Klasse 1/1A ist der Meinung: „Der Clown war lustig. Wir fanden das richtig toll.“

 

Und die Erwachsenen freuten sich an dem fröhlichen und zauberhaften Kinderlachen, dass durch die Räume klang.

 

Es lebe der Sport

Dreimal durften die Schülerinnen der Jahrgangsstufe 5 und 6 ganz besondere Sportstunden erleben: Frau Schwab, eine Fitnesstrainerin aus Pfarrkirchen, förderte die Schülerinnen in für diese teilweise noch ungewohnten sportlichen Feldern: Gerade die Koordination, die Körperspannung und rhythmische Tanzbewegungen standen im Mittelpunkt der jeweils eineinhalb stündigen gemeinsamen Stunden. Nicht ganz einfach war es für die Mädchen – und auch die anwesenden Lehrkräfte – z. B. einen Ball durch die Beine rückwärts zu werfen und schnell wieder zu fangen.

 

Doch Frau Schwab motivierte die Schülerinnen immer wieder aufs Neue und sorgte mit verschiedenen Bewegungsspielen für  viel Freude.

 

All die neu erlernten Bewegungen und Körperhaltungen konnten die Mädchen dann beim Tücher-Tanz konkret zur Musik umsetzen. Auch dies war für manche Schülerinnen komplettes Neuland, doch alle ließen sich darauf ein und tanzten flott zur Musik mit.

 

Große Unterstützung dank Schulbegleitungen

Es gibt Kinder, die benötigen ein besonders Maß an Unterstützung, um am Unterricht teilnehmen zu können. Und es gibt Möglichkeiten, diese Unterstützung zu gewährleisten, zum Beispiel durch eine individuelle Schulbegleitung.

 

Im aktuellen Schuljahr unterstützt ein sich zunehmend vergrößerndes Team an Schulbegleiterinnen einzelne Kinder an der Betty-Greif-Schule. Ziel ist es, die Integration in die Klasse und in die Schulgemeinschaft zu erleichtern und den Ablauf des Schultags bedarfsgerecht und unterrichtlich zu begleiten. Dabei unterstützen die Schulbegleiterinnen nicht nur individuell im Unterricht, sondern geben auch Hilfestellung bei der Begegnung mit anderen Kindern, begleiten die Kommunikation und übernehmen bei Bedarf auch pflegerische Tätigkeiten.

 

Da die Schulbegleiterinnen schon längst eine wichtige Stütze am schulischen Vormittag geworden sind, fand nun ein erstes gemeinsames Treffen statt, welches neben eines Austauschs untereinander auch als gemeinsame Fortbildung diente. Geladen waren dabei auch die Einrichtungen, über die unsere Schulbegleiterinnen angestellt sind, nämlich die Katholische Jugendfürsorge (vertreten durch Frau Julia Wegler vom HPZ Rottal-Inn), die Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (vertreten durch Frau Christina Gawlas) sowie die Malteser.

 

Ansprechpartnerin für die Schulbegleiterinnen vor Ort ist vor allem Sonderpädagogin Martina Stein, die an der Betty-Greif-Schule die Antragsstellung übernimmt und eine kollegiale Beratung anbietet.

 

Nach dem erfolgreichen Start ins Schuljahr freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Schulbegleiterinnen.